Almosenbeutel mit Drachemotiv

Die Technik des Klosterstiches ist eine sehr effektive Art, große Flächen zu besticken. Dadurch, dass der Faden über das Werkstück gespannt und nur punktuell geheftet wird, kann man in kurzer Zeit eine große Fläche bedecken. Der Klosterstich wurde gerne für Wandbehänge, wie etwa der Maltererteppich von ca. 1330, eingesetzt. Wandbehänge unterliegen im Gegensatz zu Bekleidung einer geringeren mechanischen Belastung, daher ist hier der Einsatz des Klosterstiches sinvoll.

Sticken Beutel Übersicht